top of page

Mein Monatsrückblick Oktober 2023: Segeln und andere neue Dinge

Der Oktober 2023 war vollgestopft mit vielen neuen Dingen. Am Anfang des Monats war ich mit meinem Lieblingsmenschen das erste Mal auf einem Segelkreuzer unterwegs. In der Mitte des Monats habe ich ein neues Blogparaden-Thema präsentiert und gegen Ende des Monats hab ich beschlossen, im Dezember einen Online Human Design Adventskalender anzubieten. Viel Spass beim Lesen meiner Monats-Reflexion.


Segelyacht Rhea


Was dich in diesem Blogartikel erwartet

 

Segelkreuzfahrt in den Cycladen


Segeln lassen.

Und richtig lecker, abwechslungsreich und vor allem komplett vegan schlemmen.


So würde ich meine allererste Segel- nein überhaupt Kreuzfahrt beschreiben. Der ursprüngliche Plan war, dass wir ab Ende November mit der Segelyacht Rhea über den Atlantik schippern und dann den Jahreswechsel in der Karibik verbringen.


Grundsätzlich keine schlechte Idee. Doch direkt nach der Buchung kamen meinem Süssen Zweifel: "Brauch ich das wirklich? Muss ich wirklich die Erfahrung der Atlantiküberquerung machen? Drei Wochen lang Blauwasser. Drei Wochen mit Menschen, die ich nicht kenne" - kurzum, er hatte auf einmal kein gutes Gefühl mehr bei der Sache.


Also haben wir kurzerhand umgebucht und verbrachten nun 10 Tage auf der Rhea im Süden Griechenlands in den Cycladen. Zwei wichtige Erkenntnisse haben wir mitgenommen.

  1. Die Cycladen sind kein Segelrevier zum Urlaub machen. Viel Wind, viel Welle und kaum süsse Hafenstädtchen zum Flanieren.

  2. Auch wenn wir nur knapp 20 Gäste auf der Yacht waren, nie wieder Kreuzfahrt. Die Leute waren absolut nett, doch eben auch deutlich älter als wir.

Ansonsten waren diese 10 Tage einfach nur tiefen-entspannt. Wir haben uns den Wind um die Nase blasen lassen und viel miteinander über die Zukunft geredet. Und in Zukunft gehen wir wieder nur zu zweit segeln.


 

Die Blogparade ist im vollem Gange


Wir machen es zur Tradition. Ungefähr so lauteten die Worte von Judith Peters, als sie in ihrer Blogger-Community The Content Society zur zweiten Runde Blogparade aufrief. Waren wir letztes Jahr noch knapp 40, konnten wir dieses Jahr mit fast 50 Aufrufen zu einer Blogparade aufwarten. Auch ich war natürlich wieder dabei.


Letztes Jahr war mein Thema Blogparade: Die Zukunft is(s)t vegan? Wie bist du vegan geworden ODER warum bist du es (noch) nicht? und 13 Beiträge trudelten innerhalb der offiziellen Laufzeit ein. Im August diesen Jahres kam sogar ein weiterer Beitrag dazu. Unter Meinem Aufruf findest du in den Kommentaren alle Teilnehmer-Artikel.


In diesem Jahr hatte ich bereits im April die Idee zu meiner Blogparade. Ich wollte, dass wir unserem Körper mal so richtig Danke sagen. So entstand der Aufruf zur Blogparade: Liebesbrief an meinen Körper. Per Ende Oktober wurden schon 10 Liebesbriefen in den Kommentaren verlinkt.



 

Meine Startseite hat ein Update erhalten


Seit Februar 2023 lass ich mir meine Haare wieder wachsen. Davor war ich zwei Mal in einem Haarspende-Projekt und mir aufgrund dessen meine Haare auf zwei Millimeter abrasieren lassen. Ich habe diesen Look geliebt. Doch als ich am 28. Februar 2023 meine Haare das letzte Mal hab scheren lassen (ich war damals für 5 Wochen in Portugal und hatte meinen eigenen Rasierer nicht dabei), war ich an dem Punkt angekommen, dass ich jetzt wieder Haare auf dem Kopf will.


Anfangs war das noch ganz lustig, irgendwann super schrecklich und mittlerweile sind meine Haare so lang, dass ich beim Friseur sogar wieder ordentlich Geld ausgeben muss, weil ich zu tun gebe.


Für meine Webseite heisst das allerdings ebenfalls, dass meine Bilder nicht mehr passen. Man erkennt mich ja kaum noch. Als ich im September in Berlin auf der RINGANA-Veranstaltung war, hab ich als allererstes zur Begrüssung den Satz gehört: "Sandra? Bist du das? Ich hab dich fast nicht erkannt!"


Mindestens meine Startseite hat also ein Make Over bekommen und erstrahlt nun in neuem Glanz. Aber sieh selbst. Rechts ist vorher und links Status Quo.

Webseite vorher nachher
Die Texte will ich auch noch überarbeiten. Das letzte Jahr bloggen, Angebote entwerfen und Kunden betreuen hat ziemlich viel Klarheit gebracht, die sich natürlich auch auf der Webseite widerspiegeln sollte.

 

Arschbombe im Oktober 2023 - mein Newsletter vom 3.11.


Falls du meinen Newsletter noch nicht abonniert hast, hast du meine etwas andere Post von Anfang des Monats verpasst. Es musste raus. Und gleichzeitig hat den Arsch voll, wie meine Meinung wohl bei meinen Lesern ankommen würde.


Betreff: Grusel-Mandarinen als Kinderschreck 👻


So richtig was anfangen mit Halloween konnte ich noch nie. Vielleicht liegt es daran, dass ich auf 10 verschiedenen Seiten auch 10 verschiedene Erläuterungen zu dem Brauch finde.


Nichtsdestotrotz kommen die Gören an dem Abend vor ihren Smartphones hervor und terrorisieren die Nachbarschaft mit unkreativen Masken aus dem Supermarkt und dem Spruch: "Süsses sonst gibt's Saures!"


Die letzten Jahre habe ich das Klingeln ignoriert, doch dieses Jahr hatte ich Lust auf lange Gesichter 😆


Ich kleiner Schelm hab einen Korb voll Mandarinen mit gruseligen und lustigen Gesichtern bemalt. Als es dann klingelte und die wie zu erwartend langweilig verkleidete Kinderschar vor meiner Tür stand, hab ich ganz stolz meinen Korb hingehalten.


Hach, die enttäuschten Gesichter waren zu köstlich. Ganz höflich hat sich jeder eine Mandarine rausgenommen und mir einen schönen Abend gewünscht. Bin ich fies oder bin ich fies?

Grusel-Mandarinen als Kinderschreck

Ich bin gespannt, ob sich die Rasselbande meinen Scherz bis nächstes Jahr merken wird und ob ich dann nicht vielleicht sogar die gleiche Show abziehe. Süss sind Mandarinen ja - und wesentlich gesünder obendrein.


Herzensumarmung ☀️ deine Sandra


 

Was im Oktober 2023 sonst noch los war


  • Teilnahme an der Adventskalender Challenge von Ulli Anderwald - Es wird einen Human Design Online Adventskalender geben. Bisher war ich immer der Konsument von Adventskalendern. Online wie Offline. Ich mag das total und werde definitiv niemals zu alt für einen Adventskalender werden. Dieses Mal hab ich mich schon im Sommer mit dem Gedanken befasst, selbst einen solchen Kalender auf meiner Webseite anzubieten. Mitte Oktober hat Ulli Anderwald zu einer 5-tägigen Challenge aufgerufen, genau diesen Gedanken zu füttern und zu prüfen. Schon am ersten Tag hatte ich mich entschieden: Es wird einen Human Design Adventskalender geben! Noch wusste ich nicht ganz genau, welche Inhalte es genau geben sollte, doch die Anmeldeseite ging live ➡️ HIER kannst du dich dafür anmelden

Adventskalender Challenge Ulli Anderwald
In einer Facebook-Gruppe ist Ulli 5 Tage hintereinander mit tollen Impulsen und Ideen rund um die Erstellung einen Online-Adventskalenders live gegangen

  • Ich hab durch Zufall "Handgesten" beim WhatsApp-Videofonieren mit meiner Familie entdeckt Beim Videofonieren mit meiner Familie sagte mir meine Schwester auf einmal: "mach das nochmal!" - und ich so: "Hä? Was genau meinst du?" - "Na das mit deinen Händen, mach mal nen Daumen nach oben!" Ich dachte zuerst, sie will mich veräppeln, doch ich tat es und sie und meine Nichte waren ganz aus dem Häuschen. Beim Videofonieren hab ich in der Regel meine Gesprächspartner auf Gross und achte nicht wirklich auf das kleine Feld mit meinem Bild drin. Beim genaueren Hinschauen war da ein Trickfilm-Daumen, der nach oben zeigte. Cool!

Sandra Hoppenz formt mit ihren Händen ein Herz
Da musste ich das doch gleich auch mal mit einem Herz versuchen. Ich find diese Entdeckung mega und hab das dann abends dirket mit meinem Süssen ausprobieren müssen.

  • Meine Ohrringel-Idee wurde von meiner Lieblings-Goldschmiedin umgesetzt und war ein voller Erfolg auf ihrer Ausstellung im Oktober Ich liebe grosse und auffällige Ohrringel. Sobald ich Ohrringel anhabe, fühle ich mich fertig angezogen. Ohne wirst du mich selten antreffen. Aus dem Bett hüpfen, waschen, anziehen, Haare zurechtwuscheln, fertig. Das wäre grandios, wenn die Ohren schon bekleidet wären. Einfache Stecker wären eine Variante, doch die sind eben nicht gross und auffällig. Deshalb hab ich meiner liebsten Goldschmiedin Corinne Krieg meine Idee von Creolen mit austauschbaren Anhängern verraten: Creolen, die du auch nachts tragen kannst und dich tagsüber nur entscheiden musste, ob du einen schmückenden Anhänger einklickst oder sie pur trägst. Auf der Vernissage Mitte Oktober war ich total überrascht und glücklich, dass sie meine Idee umgesetzt hat und auch nicht verlegen darum war zu erzählen, dass die Idee von mir stammt *stolzguck.

Creolen von Corinne Krieg
Als Corinne die Anhänger aus Rauchquarz gefertigt hat, wusste sie genau, dass ich die nehmen würde. Sie hat sie mir quasi auf den Leib gezaubert.

 

Was ich im Oktober 2023 gebloggt habe



 

Ausblick auf den November 2023

  • Adventskalender

  • Adventskalender

  • Adventskalender ... Der November steht voll und ganz im Zeichen der Vorbereitung für meinen allerersten Adventskalender. Ich freu mich wie Bolle drauf.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lust auf mehr?
Dann meld dich gleich für meinen Newsletter an.

bottom of page