top of page

Mein Business-Rückblick Mai 2023: lieber spät als nie ;o)


Bevor sich der Monat Juni dem Ende neigt, will ich noch schnell meinen Monatsrückblick für den Mai 2023 schreiben.


Was dich in diesem Blogartikel erwartet


 

Freebie-Werkstatt in der Content Society


Jeden Monat steht in meiner Blog-Community "The Content Society" neben dem wöchentlichen, unverbindlichen Blogartikel-Empfehlungen ein anderes Thema im Fokus. So haben wir zum Beispiel mal einen Newsletter-Sprint gemacht oder eine Blog-Parade veranstaltet. Im Mai 2023 stand endlich, endlich das Thema "Freebie" auf der Agenda.


Wobei "Freebie" eigentlich nicht verwendet werden sollte, denn komplett kostenfrei ist es ja nicht. Du gibst deine wertvolle Email-Adresse im Austausch und hoffst natürlich auf ein ebenso wertvolles "Geschenk".


Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich auch mitmachen sollte, denn mein Tool zur Berechnung deines Human Design Charts ist ja im Grunde genommen mein Freebie. Doch in all meinen Human Design Coachings geht es ja um den Zusammenhang von Human Design und deinem Wohlbefinden und Gesundheit. Deshalb bespreche ich dort auch als eines der ersten Dinge die derzeitigen Gewohnheiten und die Fülle der (gesunden) Lebensmittel-Alternativen.


Einen Ausschnitt daraus - nämlich meine Anleitung, wie du dir eine rein pflanzenbasierte Einkaufsliste erstellst, habe ich also in ein eBook gepackt und auf Ende Mai tatsächlich veröffentlicht. Nunja, darüber gesprochen habe ich allerdings erst im Juni... aber das liest du wahrscheinlich in meinem Monatsrückblick Juni 2023.


Klick HIER oder auf das Bild, um zu meinem eBook für 0,- zu gelangen.


 

Jede Menge Human Design Readings


Ich hatte zu Ostern eine kleine Überraschung für meine Newsletter-Abonnenten: Jeder der mir innerhalb der nächsten 24 Stunden mit einer kleinen Ostergeschichte antwortet, bekommt mein 1:1 "Dein Human Design Energie-Typ und deine Gesundheit" geschenkt. Die Resonanz war grandios und die Geschichten einfach klasse.


Im Mai fanden die meisten dieser Readings statt. Wir machten es uns im Zoom so richtig gemütlich und je nach Stand der Vorkenntnisse erzählte ich meiner Klientin entweder erst einmal "nur" etwas über ihre ureigene Energie, wie sie am für sich besten wichtige Entscheidungen treffen sollte und welche Hinweise ihr Energie- und ihr Ernährungstyp ihr für ihr Wohlbefinden hergibt. Oder aber wir tauchten ganz tief ab und schauten ein ganz konkretes Thema an, analysierten gemeinsam Verhaltensmuster und Gewohnheiten um neue Ansätze und Herangehensweisen zu finden.


Es war mir ein Fest. Als Dankeschön habe ich um ein Testimonial gebeten und unter anderem diese Rückmeldung von Jessica D. bekommen: "Sandra hat sich für unser Meeting viel Zeit genommen und alles sehr ausführlich und verständlich erklärt, so dass ich auch ohne viel Vorwissen einen guten Einblick ins Human Design bekommen habe. Man merkt, wie gut sie sich mit der Thematik auskennst, die ja sehr komplex ist. Gerade wenn man erst anfängt, sich damit zu beschäftigen, kann das schnell erschlagend wirken. Sandra hat mir super dabei geholfen, einen Überblick zu bekommen. Sie bringt alltagspraktisch, unkompliziert und sympathisch rüber, wie gut Human Design dabei helfen kann, sich selbst und seine Bedürfnisse besser zu verstehen und dann eben auch damit in Einklang zu kommen. Ihr Fokus auf die Bereiche Gesundheit und Ernährung hat mir einige wertvolle Hinweise geliefert, kleine Dinge, die ich gut in meinen Alltag integrieren kann. Auf jeden Fall weiterzuempfehlen :-)"


Instagram Story - eine Schüssel Kartoffeln
Direkt in die Umsetzung ist diese liebe Frau nach dem 1zu1 - bei ihr hat im Design viel auf "eins-nach-dem-anderen" hingewiesen, sogar im Ernährungstypen. Beim Reflektieren sagte sie aus der Erfahrung von sich, dass genau diese Art und Weise ihr am meisten Kraft und Energie spenden würde. Wow... ich bin immer wieder fasziniert, was so ein Human Design Chart über dich erzählt.

 

Ich schreibe mit über 1.000 anderen Menschen über meine Bestimmung


Anfang April habe ich das erste Mal von der Challenge durch einen Newsletter von Judith Peters gelesen: Blog your Purpose! Ohne zu zögern oder auch nur zu erahnen, was da vielleicht auf mich zukommen könnte, hab ich auf den "Ich-bin-dabei-" Button geklickt.


Einer der Gründe für mein superschnelles Ja war meine Erfahrung mit den Challenges von Judith. Wenn du einmal bei einer Blog-Challenge von Judith dabei warst, weisst du, dass diese jedes Mal die absoluten Knaller sind und wirklich tolle Blogartikel entstehen (Wie ich wurde, was ich bin: Mein Weg zum Coach für natürliche Gesundheit nach deinem Energie-Typ, Jahresrückblick 2022: Wie oft muss man eigentlich ins kalte Wasser springen, damit es wärmer wird?).


Der andere Grund war das Thema an sich. Es packte mich sofort und die Fragen kreisten in meinem Kopf. Mein kreativer Autopilot war gebrieft: Warum mach ich das hier eigentlich? Was will ich damit bewirken? Was möchte ich in dieser Welt anstossen?


Ende Mai 2023 war es dann soweit. Ich war überwältigt von der Anzahl Teilnehmer: über 1.000 andere Menschen haben sich von dieser Challenge angesprochen gefühlt und wollten ihre Bestimmung mit der Welt teilen.


Doch, was ist meine Bestimmung? Ich hätte nie gedacht, dass es mir so schwer fallen würde, all meine Gedanken darüber in verständliche Sätze zu packen. In meinem Kopf war alles so klar, doch der Curser auf dem Bildschirm blinkte weiter stumm vor sich hin.


Warum bin ich hier? Was will ich erreichen? Was will ich in dieser Welt bewirken? Was will ich hinterlassen, wenn ich mal nicht mehr bin?


Wie passt all das, was ich tue zusammen? Wo ist da der grüne Faden? Für Aussenstehende sieht das doch voll unüberlegt und bunt aus. Werde ich je davon leben können? Sollte ich nicht vielleicht doch zurück in die Unselbständigkeit?


Genau mit dieser Richtung des Denkens machte es dann auf auf einmal plopp - all die Puzzelteile meines Seins fielen ineinander und passten wie Arsch auf Eimer. Für was will ich morgens aufstehen? Wofür brenne ich? Was ist mein Kompass? Was lenkt mich? Was treibt mich an? Mit diesen Fragen im Fokus floss es dann und ein für mich sehr wertvoller Artikel hat das Licht der Welt erblickt.


Sandra Hoppenz bei der Blog Your Purpose Challenge von Judith Peters
Judith Peters im Bildschirm und ich davor während der 4 Tage Blog-Your-Purpose-Challenge

Andere faszinierende Purpose-Artikel findest du direkt unter dem Purpose-Artikel von Judith selbst.


 

Arschbombe des Monats - im Café statt daheim


Seit März 2020 bin ich fast ausschliesslich im Home Office. Während meiner Festanstellung gab es den Dienstag, den ich nach Bern ins Büro "musste", doch im Grunde genommen, bin ich seit 3 Jahren mit mir alleine am Arbeitsplatz, an der Kaffeemaschine, in der Pause, zum Mittagessen...


Das Co-Blogging mit The Content Society gibt mir seit 1 Jahr eine gute Struktur und so bin ich Montags, Dienstags und Freitags pünktlich mit den anderen Lädies im Zoom und erledige innerhalb von jeweils 3 Stunden mehr, als ich höchstwahrscheinlich ohne diese Struktur schaffen würde.


Dennoch... Immer nur online ohne echten Kontakt - da fällt auch dem grösste Einsiedler allmählich die Decke auf den Kopf. Alles, was ich anpackte, dauerte länger. Ständig hab ich mich von Kleinigkeiten ablenken lassen. Nichts hab ich gefühlt wirklich auf die Reihe bekommen.


Da die Eingebung, doch einfach mal in einem Café den Morgen zu verbringen. Es hat bis Ende Mai gedauert, dass ich es am Ende tatsächlich wahr gemacht habe und es war genial! Innerhalb von nur 2 Stunden hatte ich ca. 80 Prozent meines Purpose Artikels geschrieben.


Mein Entschluss steht fest: ab sofort ist 1 bis 2mal im Monat so ein Morgen im Café absolutes Pflichtprogramm.


Sandra Hoppenz arbeitet im Cafe am Laptop und ist happy
An mein Wasserglas gelehnt entsteht diese Selfie. Zuerst war es komisch und ich wollte schon wieder gehen, doch dann flutschte es und mein Blog-Artikel "Was will ich in dieser Welt bewirken" entstand auf fast magische Weise.

 

Was im Monat Mai 2023 sonst noch los war


Interview durch meine Blog-Mentorin


Ich bin von meiner Blog-Mentorin Judith Peters zum Interview eingeladen worden. Was für eine Ehre. Sie hat im Mai ihren Einsteiger-Kurs "The Blog Bang" gelauncht und da ich im vergangenen Jahr an genau der gleichen Stelle stand, wie viele andere, die sich gerade überlegten, ob das Bloggen das sie Richtige sein könnte, durfte ich über mein Jahr des Bloggens erzählen. Wir haben viel gelacht und es war so toll, einfach mal zurückzublicken und zu sehen, was alles in einem Jahr möglich ist.


Judith Peters und Sandra Hoppenz im Interview mit sichtlich viel Spass
Wir haben sichtlich Spass beim Interview. Da es speziell in dieser Gruppe gestreamt wurde, kann ich dir leider nicht das Video oder Audio zu Verfügung stellen.


Das erste Mal draussen zuhause


Dieses Jahr hat das Wetter echt lange darauf warten lassen, dass es draussen gemütlich sein könnte. Es gibt ja immer noch Stimmen, die behaupten, dass es den Klimawandel nicht gibt... Im Mai war es dann aber endlich soweit und wir konnten unseren Landrover Defender "James" das erste Mal ausführen. Anfang Juni wollen wir ja mit ihm in die Ferien, da muss vorher der Check gemacht sein, ob alles noch geht und was noch fehlt.


mit dem Landrover Defender und Dachzelt gemütlich auf dem Campingplatz
Unser "James" gemütlich parkiert auf dem Campingplatz. Wir sind immer ein wenig Exoten zwischen all den Plastik-Häusern...


Mal wieder was fertig gestrickt


Stricken ist mein Yoga. Ich hab immer gleich mehrere Projekte auf Nadeln verteilt. Bei den meisten fehlt eigentlich nur noch ein Bündchen oder ich muss noch was zusammenstricken oder Fäden vernähen. Doch statt das Projekt komplett fertig zu machen, fange ich was Neues an 😆 Deshalb hat dieser süsse Poncho hier auch nur knapp 2 Jahre gedauert.

Sandra Hoppenz im selbst gestrickten Poncho
Ich wollte ja eigentlich im Querformat fotografieren, doch das ist gar nicht so einfach alleine ;0)


 

Was ich im Monat Mai 2023 gebloggt habe


Mein Business-Rückblick April 2023: ein Putzmuffel auf Abwegen - Was war im April 2023 so bei mir los, was habe ich erlebt und was habe ich gebloggt - ein Rückblick.


Human Design - Hilfe, ich kenne meine genaue Geburtszeit nicht - Die Geburtszeit ist elementar für die Ermittlung deines Human Designs. Hier findest du Möglichkeiten für die Ermittlung deiner Geburtszeit.


12 von 12 - mein 12. Mai 2023: von diesem Wetter lass ich mir die Laune nicht verderben - 12von12 - ein Blogformat, dass den 12. Tag eines Monats in 12 Bildern einfängt - hier meinen 12. Mai 2023


Vegan vs. Pflanzenbasiert: Worin liegt der Unterschied? - Schon lange treibt mich der Gedanke um, eine Antwort auf genau diese Frage aus meiner Sicht zu schreiben: vegan vs. pflanzenbasiert


Was will ich als Veganerin, RINGANA Partnerin und Human Design Coach in dieser Welt bewirken - Was will ich in dieser Welt bewirken? Was möchte ich in dieser Welt anstossen? Warum tue ich, was ich tue?


 

Ausblick auf den Monat Juni 2023


  • Ferien... mit dem Dachzelt und dem Segelboot

  • Endlich, endlich Start des Projekts "Human Design Kurse" auf meiner Webseite

  • Viel Zeit draussen - es ist Sommer!

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hi, ich bin Sandra

Ich bin Expertin für eine natürliche Gesundheit nach deinem Human Design.

Ausserdem liebe ich es zu stricken, habe bereits 2x meine Haare gespendet und glaube fest daran, dass wir in unseren Breitengraden auf Tierkonsum jeglicher Art sehr gut verzichten können.

Lust auf mehr?

Dann meld dich gleich für meinen Newsletter an.

bottom of page