Suche

Monatsrückblick Juni 2022: Alles neu, alles auf Anfang

Aktualisiert: 13. Nov.

Der Juni war definitiv etwas besonderes. Ein paar dieser besonderen Momente habe ich hier für dich (und auch für mich) zusammengetragen. Ein spannendes Projekt. So vieles, dass ich schon fast wieder vergessen habe, weil so vieles gleich wieder passiert. Ich war segeln, ich hab angefangen wieder zu bloggen, ich hab meine RINGANA People und eine Insta-Bekanntschaft life und in Farbe (wieder-)getroffen, ich werde bald Yoga-Lehrer sein... Aber lies selbst.



Segeln im Juni statt im September


Bisher habe ich meinen Sommerurlaub immer auf den September gelegt und fand das suuuper schlau um so den Sommer zu verlängern. 3 Wochen Ferien mindestens und davon 1 oder 2 Segeln. Ich liebe den Sommer und will soviel wie möglich davon haben. Hier am Bielersee ist es im Juli und August und vielleicht noch bis Mitte September wunderbar. Meistens sonnig und schön warm. Es sind Sommerferien und bei uns in der Wohnsiedlung ist es schön ruhig, weil viele mit ihren Kids irgendwo anders sind.


Blick aus dem Cockpit im Segelboot unter Segeln Richtung Bug
Beste Windbedingungen und ich sitz unter den Segeln.

Allerdings war es bisher auch immer so, dass ich quasi auf dem Zahnfleisch lief, wenn wir dann endlich im September Richtung Entspannung aufbrachen und ich erstmal ein paar Tage brauchte, um die Erholung zu geniessen.


Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, warum wir uns gegen Ende letzten Jahres bei der Urlaubsplanung den Juni für den alljährlichen Segelurlaub ausgesucht haben, doch es war eine der besten Entscheidungen. Auf Elba war nämlich schon längst Sommer und die Windverhältnisse versprachen beste Bedingungen. (Falls du auch bei der weltbesten Charter-Unternehmung, wegen der wir seit Jahren immer wieder nach Elba kommen, buchen magst: Buechi-Yachting.)


Es war gigantisch genial! Wir hatten quasi die ganze Zeit über Sonnenschein, der Wind war angenehm auf der Haut und das Meer war bereits schön warm - im September ist der Wind eher kühl, so dass ich gar keine Lust verspüre, ins Meer zu hüpfen. Absolutes Highlight: obwohl wir seit Jahren zu zweit auf See sind, haben wir auf diesem Törn das erste Mal in Buchten geankert und den Tag im und nicht nur auf dem Meer verbracht. Ich war noch nie soviel Baden. Diese Zeit auf und um Elba war soooo entspannend: relaxen, gutes Essen, lecker Wein, besteste Gespräche, Zukunftsplanung... also ich chartere wieder am Anfang des Sommers ☀️



Frau springt ins Wasser
Achtung AR***BOMBE


Endlich wieder live - RINGANA People


Am letzten Juni-Wochenende war es mal wieder für mich so weit: Offline-Ausbildungstag von RINGANA Partnern für RINGANA Partner. Für mich sind diese Treffen nicht nur Auffrischung von meinem Wissen, sondern auch eine pure Energietankstelle.


Ich treffe hier so viele Menschen, die wie ich zum Ziel haben, sich ein selbstbestimmtes Leben aufzubauen und dabei wie nebenbei noch was für den Planeten tun. Wo in unserem Alltag treffen wir schon Menschen, die JA sagen zu deinen Träumen, die mithelfen und unterstützen, damit du deine Träume auch realisiert bekommst?



Fröhliche Frauen
Ein Raum voller motivierter Menschen. So macht Arbeiten Spass: Für mich, für dich, für die Tiere, für den Planeten.



Prüfungsvorbereitung Yoga Teacher


Anfang 2020 bin ich das erste Mal so richtig mit dem Thema Visionboard in Berührung gekommen. Wer will ich sein? Wie will ich es haben? Was will ich in meinem Leben kreieren? Mit wem will ich mein Leben verbringen? Wo?


Wir sollten auf Bildersuche gehen um unsere Kreativität anzuregen und unseren Horizont zu erweitern. Dabei bin ich auf dieses Bild gestossen: Ich will Yoga-Lehrer werden? Echt jetzt? Wo kommt das denn auf einmal her?


Frau in Namaste-Haltung
Definitiv Life Changing. Die Yoga-Philosophie beinhaltet so viel mehr als nur Asanas, also die körperliche Praxis. Auch aufgrund dieser Vertiefung hab ich mich am Ende getraut, meinen Job zu kündigen und ab September ein ganz neues Kapitel aufzuschlagen.

Auch wenn ich es nicht einordnen konnte, musste das Bild mit auf mein Visionboard. Ich konnte einfach fühlen, dass da was Grosses auf mich zurollt. Ja, und wie das so ist mit dem Fokus und der Energie: ich hab auf einmal überall Ausbildungsmöglichkeiten gesehen und Menschen kennengelernt, die gerade ein Teacher Training abgeschlossen haben oder mittendrin stecken.


Ich stecke jetzt also tatsächlich mitten in den Prüfungsvorbereitungen, denn im November 2021 habe ich meine Yoga Teacher Reise gemeinsam mit dem Teacher Trainer Team vom Yoga Luna Bern angetreten. Und das, obwohl ich immer noch nicht Yoga-Lehrer sein will - also im klassischen Sinne. Das WIE formt sich gerade und ich bin sehr gespannt. Jetzt konzentriere ich mich erstmal auf das Prüfungswochenende: 2 Stunden Multiple-Choice-Test, 1 Stunde Asana-Praxis, 10 Minuten Dharma Talk. Wünsch mir Glück.



Was im Monat Juni 2022 sonst noch los war


  • Wenn du online offline kennenlernst - ich hab meine Insta-Bekanntschaft Victoria live getroffen. Bei nem leckeren Eistee haben wir geplaudert und wiedermal bemerkt, wie klein die Welt doch ist. Victoria ist Grafikerin und zufällig eine Freundin einer meiner Freundinnen, die mir vor ewigen Zeiten, als es mir nicht so gut ging, ein Kartenset von Victoria geschenkt hat - VicoriasPoint.ch


Blatt Papier mit der Aufschrift: Murmel, grün, lebendig, Bewegung in alle Richtungen möglich. es gibt kein unten oben hinten vorn. frei
Kurz vor unserem Treffen bat mich Victoria ihr einen Gegenstand und eine Farbe zu nennen, die mir spontan einfielen: das waren dann "Murmel" und "grün" - zu all dem, was ich gerade vor habe, passt ihre Deutung wie Ar*** auf Eimer!

  • Hast du schon mal vom Aareschwumm gehört? Ist ein schweizerdeutscher Begriff dafür sich in der Aare treiben zulassen. Du steigst an einem Punkt in den Fluss ein und an einem anderen Punkt wieder aus. Ich hab mir dafür eine neue Schwimmhilfe zugelegt 🦩 einen Flamingo


Frau mit Flamingo-Schwimmreifen
Auf dem Weg zur Aare - über sich selbst zu lachen ist immer noch das Schönste.

  • Dank der Boom Boom Blog Challange von Judith@Sympatexter hab ich im Juni doch tatsächlich wieder angefangen zu bloggen. Mir macht es extrem Spass, das Schreiben dynamisch zu gestalten und nicht ausschliesslich vom Business lenken zu lassen. Was raus muss, muss raus.



Was ich im Monat Juni 2022 gebloggt habe




Ausblick auf den Monat Juli 2022


  • am ersten Juli-Wochenende ist meine Prüfung zum Yoga Teacher

  • nach der Yoga Teacher Prüfung starte ich mit meinem Lieblingsmenschen ein Blog-Challenge: er will jetzt auch wieder bloggen

  • am 19. Juli ist mein letzter Arbeitstag im Corporate Umfeld - danach startet nach fast 23 Jahren Festanstellung ein noch nicht definiertes neues Abenteuer

55 Ansichten2 Kommentare