top of page

12 von 12 - mein 12. Juli 2023: Gleich zu Beginn des Tages bekam ich Besuch von R2-D2

Gestern war viel los. Morgen wird auch viel los sein. Heute? Heute war irgendwie nichts Spannendes los. Es hat geregnet. Der Handwerker war da. Ich sass vorm Computer. Trotzdem oder auch gerade deshalb war ich aufmerksam in meinem Alltag, um dennoch Kleinigkeiten zu finden, die ich in diesem herrlichen Blogformat 12 von 12 - 12 Bilder und dazugehörigen Geschichten am 12. eines Monats mit dir teilen kann.


Alle 5 Jahre wird bei uns der Boiler entkalkt. Von 7:30 bis 17:00 Uhr war der angekündigte Zeitraum, in dem der Handwerker klingeln kommen würde. Ich hatte Glück und war schon um 9:30 Uhr dran. Ich war also nicht den ganzen Tag zu Hause gefangen. Dieses lustige Teil hat mich stark an R2-D2 aus Starwars erinnert, nur dass die Geräusche von diesem Gerät eher ohrenbetäubend waren. Das Bliep-Bliep von R2-D2 wäre mir lieber gewesen.



Ich tue es tatsächlich. Ich melde mich bei der VG Wort an. Ich bin nach einem Jahr des regelmässigen Bloggens an dem Punkt angekommen, dass es einen Versuch wert ist. Immerhin bin ich mit meinen Artikeln Autor. Ganz digital sind sie jedoch noch nicht. Der Vertrag muss in zweifacher Ausfertigung unterschrieben per Post nach München.



Der Handwerker war weg und der Himmel auf einmal trocken. Na dann los! Im Kühlschrank herrscht gähnende Leere und ich hab langsam Hunger. Auf dem Weg in die Migros laufe ich knapp 10 Minuten durch wunderschönes Grün. Mein Herz geht auf bei dem Gedanken, dort zu wohnen, wo andere Urlaub machen.



Als ich vom Einkaufen zurückkam, musste ich mich sputen. Es tröpfelte schon wieder gefährlich. Findest du den Anblick auch so köstlich? Ungleicher können diese Fortbewegungsmittel nicht sein. Links siehst du unseren Landrover Defender, in der Mitte das Elektro-Velo der Nachbarin inklusive Anhänger für ihren Mops und rechts die Rennmaschine unseres Nachbarn. Das musste ich einfach fotografieren.



Ähm... da war ich mit der Kamera etwas spät. Doch am Ende fand ich es doch witzig, wenigstens die leere Schüssel hier im 12 von 12 mit abgebildet zu haben. Es gab ein Salatgurke, die ich mit einem Spiralschneider zu Spaghetti geschnitten habe mit Tofu-Stückchen und einer Sosse aus Humus und Tomaten.



Huch. Morgen ist Donnerstag und am Donnerstag geht immer eine neue Podcast-Folge live. Jedoch nur, wenn ich die auch rechtzeitig zur Verfügung stelle. Also mach ich mal schnell ein Selfie von mir, wie ich an meinem Chaos-Schreibtisch sitze und die Folge 49 "Momente, die dein Leben verändern" für dich für morgen vorbereite.



Der Monat Juli steht in meiner Blogger-Community "The Content Society" im Namen von Pinterest. Diese Woche ist das Thema Keyword-Recherche bei mir ganz gross geschrieben. Meinen Pinterest-Account habe ich schon eine ganze Weile und der braucht langsam wieder etwas mehr Zuwendung. Ich mag diese Plattform sehr. Ein Quell voll mit Ideen.



Ich finde es total überholt, dass man morgens süss und abends herzhaft isst. Wenn ich abends Lust auf ein Müesli oder auf einen Smoothie habe, dann gibt's bei mir abends eben genau das. Es ist kurz vor 5 und ich hab Hunger. Ich wollte ja noch auf's Laufband... Doch wenn ich vorher nichts esse, halte ich keine 20 Minuten durch... Dieser leckere Shake besteht aus Bananen, gefrorenen roten Beeren, dem veganen Protein von RINGANA und Wasser. Gerade als ich es mir gemütlich gemacht hatte, fing es wieder an zu regnen.



Verkehrte Welt. Am liebsten geh ich gleich morgens joggen. Da hab ich am meisten Lust und Kraft dafür. Doch durch den Handwerker wusste ich schlichtweg nicht, wie sich mein Tag gestalten werden wird... So gegen 18 Uhr bekam ich dann doch richtig Lust. Und es wartete ein Staffel-Finale auf mich. Also statt Joggen stand 1.5 Stunden gemütliches Gehen auf dem Programm.



Zum "entlüften" nach der Laufband-Runde hab ich ein Regenloch genutzt und es mir auf dem Balkon gemütlich gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass wir tatsächlich ne Erdbeere an unserem Erdbeer-Pflänzchen hängen haben. Juhu!



Alle 2 Wochen mittwochs treffe ich mich am Abend im Zoom noch mit meinen RINGANA-Teamkolleginnen. Wir tauschen uns meist zu einem ganz bestimmten Thema aus. Heute hatten wir einen Gast: Stefanie Schaad hat mit uns Energie-Übungen gemacht. Trotz der späten Stunde fühle ich mich gerade richtig gut.



Und hier sitze ich. Auf der Couch. Mit dem Laptop auf dem Schoss. Mein Süsser guckt nen Krimi und ich schreibe diesen Blogartikel. Danke, dass du mich durch meinen Tag begleitet hast.


 

Bis zum nächsten #12von12. Ich mag dieses Format sehr. Es ist eine alte Blogging-Tradition. In der deutschsprachigen Blogging-Community ist Caroline Götze über ihren Blog Draussen nur Kännchen die Hosterin.

143 Ansichten6 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lust auf mehr?
Dann meld dich gleich für meinen Newsletter an.

bottom of page