top of page

12 von 12 - mein 12. Februar 2024: Blogdekade, Interview und Pusteblume

Montage sind bei mir in letzter Zeit so richtige Schlaumel-Tage. Ich lümmel da vor mich hin und krieg nichts so richtig gebacken. Ich find das gar nicht so schlimm und geniesse das mittlerweile sehr. Auch heute wieder. Daher herzlich willkommen in meinem Montag, festgehalten in zwölf Bildern.


Sandra Hoppenz mit einer grossen Tasse Kaffee

Noch im Schlafanzug und mit Wuschelkopf den ersten (und den zweiten) Kaffee. So starte ich am liebsten in den Tag: ganz gemütlich.



ein Teller mit Gurkenbrot und aufgeschnittenem Apfel, dazu ein grossen Glas Wasser

In letzter Zeit hab ich wieder vermehrt Lust auf Frühstück. Heute gab es Dinkel-Vollkorn-Brot belegt mit Gurkenscheiben, dazu ein Apfel und ein Glas Ingwer-Wasser.



Zoom-Meeting mit Aussicht

Diese Woche ist Blogdekade in meiner Blog-Community. Ziel ist es, 10 Blogartikel in 10 Tagen zu schreiben. Oder auch nur 5 oder 3. Jeden Morgen treffen wir uns für 30 Minuten im Zoom für ein Ideengewitter.



ein chaotisch aussehendes Büro

Ein Blick hinter die Kulissen. Jepp, Chaos pur. Jedes Mal, wenn sich bei mir die Ideen stapeln, stapelt es sich auch in meinem Arbeitszimmer.



eine Lieferung von Ringana-Produkten

Trari-trara, die Post war da. Ich liebe es, wenn die Pakete von RINGANA ankommen und mir meine Lieblings-Pflegeprodukte und Supplemente geliefert werden.



Sandra Hoppenz nach dem Laufband-Training

Eigentlich wäre heute Krafttraining für mein Handstand-Vorhaben dran, doch ich hab festgestellt, dass jetzt auch in der Schweiz endlich die Staffel 6 von Outlander verfügbar ist. Das heisst für mich Netflix-Joggen.



Sandra Hoppenz wurde für ein Englisch-Referat interviewt

Überraschung des Tages: Loris, einer unserer Nachbarsjungen, hat mich um ein Interview gebeten. Er muss bis Freitag ein Referat in Englisch darüber halten, wie es für mich war, von Deutschland in die Schweiz auszuwandern und wie es mir heute geht.



Focaccia im Ofen

Leckeres und schnelles Abendessen: Focaccia und grüner Salat



Strickzeug

Während das Focaccia im Ofen vor sich hin brutzelt, vertreibe ich mir die Zeit mit meinem liebsten Hobby: Stricken. Es wird ein Kleid oder wenigstens ein ganz langer Pullover. Und da ich Ärmel stricken nicht mag (weil zweimal das gleiche), hab ich die dieses Mal als Erstes fertig.



Notizen einer Strickerin

Für meinen Lieblingsmenschen sind meine Stricknotizen jedes Mal "Böhmische Dörfer".



Ein Lampenschirm macht eine Pusteblume

Findest du nicht auch, dass unser Licht vom Esstisch eine wunderschöne Pusteblume an die Zimmerdecke zaubert?



Mit dem Laptop auf dem Schoss beim Bloggen

Momentan schauen wir jeden Abend eine Folge Nord bei Nordwest. Ganz gemütlich entsteht währenddessen dieser Blogartikel.


 

Bis zum nächsten #12von12. Ich mag dieses Format von ganzem Herzen. Es ist eine alte Blogging-Tradition. In der deutschsprachigen Blogging-Community ist Caroline Götze über ihren Blog Draussen nur Kännchen die Gastgeberin.

119 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lust auf mehr?
Dann meld dich gleich für meinen Newsletter an.

bottom of page