top of page

12 von 12 - mein 12. April 2023: ein Regentag

Eigentlich hätte ich heute ne Runde rausgehen und über die Felder spazieren wollen. Und eigentlich hätte ich heute unbedingt frisches Obst und Gemüse kaufen gehen sollen, denn im Kühlschrank herrscht gähnende Leere. Doch es regnet. Und es windet. Eine unangenehme Kombination, die mich den Tag drinnen verbringen lässt. Und wie mein Abendessen zeigt, hab ich doch noch was Frisches zu Futtern zaubern können.


Der frühe Vogel kann mich mal. Mittlerweile komme ich mit der Zeitumstellung ganz gut klar. Direkt nach Portugal haben mir direkt mal 2 Stunden gefehlt. Portugal liegt in der westeuropäischen Zeitzone und damit minus 1 Stunde - plus Umstellung auf Sommerzeit nochmal minus 1 Stunde.


Der Abreisskalender "Wort des Tages" von Judith Sympatexter Peters erhellt jeden Morgen mein noch schläfriges Gemüt. Heute am 12. April ist es "Quarangähne" - Die Langeweile, die Menschen empfinden, wenn sie vorübergehend von ihren Freunden bzw. Familienmitgliedern isoliert sind.


Jeden zweiten Mittwoch im Monat das gleiche Spiel: Papier- und Kartonsammlung. Normalerweise bringt mein Lieblingsmensch das alles schon am Vorabend runter zur Sammelstelle, doch es hatte seit gestern Abend nicht so recht aufhören wollen zu regnen, da dachten wir, es wäre klüger, das alles erst heute morgen runter zu bringen. Deshalb für ein Mal mein Job.


Jetzt aber endlich Kaffee. Ich starte neuerdings mit dem Ballaststoff-Kraftpaket Pack C von RINGANA (siehe erstes Bild) bevor ich mir meinen ersten Kaffee gönne. Dafür aber auch seit Monaten bereits entkoffeiniert. Ich liebe den Geschmack, doch zu viel davon mit Koffein tut mir nicht gut. Diese Tasse habe ich von einer ehemaligen Arbeitskollegin zu Weihnachten bekommen. Wenn Kaffee, dann ein grosser!


Mit Kaffee Nummer zwei geht's dann auch frisch ans Werk. Der Vormittag steht voll im Zeichen "Pinterest". Das habe ich in den letzten Wochen etwas stiefmütterlich behandelt. Ich hatte ganz schön Mühe, mich wieder reinzufuchsen...


Der Handwerker war auch da. Das ist das angenehmer an einer Mietwohnung: wenn etwas tropft, kann ich der Vermietung bescheid geben und die kümmern sich. Wir wohnen jetzt schon 14 Jahre in der Wohnung. Mindestens so lange hat also unser alter Wasserhahn sehr gute Dienste geleistet. Leb wohl alter Wasserhahn. Willkommen neuer Wasserhahn.


Auch wenn es noch überhaupt nicht sommerlich da draussen wird, meine Lust auf Smoothies kommt aus der Winterpause zurück. Den Mixer von Vitamix kann ich auf's Wärmste empfehlen. Der begleitet mich ohne zu Mucken seit locker 7 Jahren und macht eine wundervoll cremige Konsistenz. Heute hatte ich Schoko-Laune: rote gefrorene Früchte, Protein von RINGANA, Caototina Noir und Wasser.


Schon wieder was sommerliches ohne dass das Wetter da draussen in irgendeiner Weise Anstalten macht, sich sommerlich zu verhalten: eine Lieferung von RINGANA - das neu formulierte Cooling Spray für die Beine & Füsse, das neu formulierte After Sun mit eingebautem Bräunungseffekt, welches ich super gerne als Body Lotion nutze und super neu und vollkommen einzigartig: Mineralischer Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50, der nicht weisselt. Happy ☀️🥰


Ich liebe One-Pot-Gerichte, also alle Gerichte, bei denen ich am Ende nur einen Topf zum Abwaschen habe 😅 Dazu zählen Eintöpfe, Pfannengerichte und Gratins. Heute gibt's mal wieder eine Interpretation vom Shepherd's Pie: Grüne Bohnen, Champignons, Tofu, Spinat mit einem Deckel aus gestampften Kartoffeln.


Ich weiss, ich weiss. Entweder essen oder arbeiten. Doch ich hatte Hunger und das Seminar von Sigrun lief um 18 Uhr. Ich wollte Live dabei sein und nicht auf die Aufzeichnung warten. Der Shepherd's Pie war göttlich. Hab mich mal wieder selbst übertroffen. Hätte ich nach einem Rezept gekocht, wäre es wahrscheinlich schief gegangen...


Nur noch genau 100 Reihen und dann kann ich endlich sehen, wie aus diesem zarten Gestrick von knapp 170 cm Länge ein Poncho wird. Die Wolle habe ich mir vor Jahren beim Swiss Wulle Festival in Luzern (CH) gekauft. Yak und Seide. Etwas, was ich heute nicht mehr kaufen würde, weil ich mehr Bewusstsein für die Herstellung von Wolle entwickelt habe und es mittlerweile ganz tolle pflanzliche Alternativen gibt. Diese Wolle ist nun schon gesponnen und deshalb wird sie auch verstrickt.


Das Abschlussbild ist auch schon fast obligatorisch. Ich sitze auf der Couch und erstelle den Blogbeitrag... immer wieder schön. Danke fürs mit mir durch meinen Tag gehen.



 

Bis zum nächsten #12von12. Ich mag dieses Format sehr. Es ist eine alte Blogging-Tradition. In der deutschsprachigen Blogging-Community ist Caroline Götze über ihren Blog Draussen nur Kännchen die Hosterin.

123 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lust auf mehr?
Dann meld dich gleich für meinen Newsletter an.

bottom of page